Lehrplan und Kursinhalte

Der Grundkurs in Veterinärchiropraktik befasst sich schwerpunktmäßig mit der Behandlung von Hunden und Pferden und beinhaltet ein Minimum von 210 Stunden. Die IAVC bietet den Studenten eine ausgiebige Wiederholung von Anatomie, Neurologie und Biomechanik, wichtiger Kenntnisse in Pathologie, Physiologie und Rehabilitation, sowie Vorlesungen über Ethik, Philosophie und gesetzliche Bestimmungen. In den praktischen Übungen werden die speziellen Behandlungstechniken sowie die Untersuchung der Beweglichkeit unterrichtet, sie umfassen des weiteren Topographie und Sektion, sowie den richtigen Umgang mit den Tieren, auch in Bezug auf die Sicherheit des Untersuchers.

(Theorie 135 Stunden, praktische Übungen 75 Stunden)