Veterinärchiropraktik

Chiropraktik

… erfasst die Beziehung zwischen der Struktur des Körpers (in erster Linie der Wirbelsäule) und seiner Funktion (in erster Linie der des Nervensystems), da sich diese Beziehung auf die Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit auswirkt. Die chiropraktische Praxis ist die Disziplin der wissenschaftlichen Heilkünste, die sich speziell mit der Ethologie, Pathogenese, Diagnostik, Therapie und Prophylaxe von funktionalen Störungen, pathobiomechanischen Zuständen, Schmerz-Syndromen und anderen neurophysiologischen Effekten befasst, die in Beziehung mit der Statik und Dynamik des neuromuskulären Systems stehen - speziell mit denen, die in Zusammenhang mit der Wirbelsäule und dem Becken stehen.
- Motion-Palpations-Institut

Tierchiropraktik behandelt …

…Vertebrale Subluxations-Komplexe (engl.: Vertebral Subluxation Complexes - VSC). Die American Chiropractic Association (ACA) definiert einen VSC als eine "abweichende Beziehung zwischen zwei benachbarten Gelenkstrukturen, die funktionale oder pathologische Folgen hat. Diese verursachen wiederum eine Veränderung in der biomechanischen und/oder neurophysiologischen Reflexion dieser Gelenkstrukturen, ihrer proximalen Strukturen und/oder Körperstrukturen, die direkt oder indirekt von ihnen beeinflusst werden."

Skelett Hund

Der VSC wird behandelt durch …

…die Anwendung einer Justierung. Eine Justierung wird als ein sehr spezifischer, kontrollierter Thrust mit kurzem Hebel, niedriger Amplitude und hoher Geschwindigkeit definiert. Er wird mit der Hand oder einem Instrument durchgeführt. Dieser Thrust ist sehr spezifisch für das entsprechende Gelenk, um vertebrale oder andere Subluxations-Komplexe zu korrigieren.

Tierchiropraktik ist nicht …

… Ersatz für notwendige schulmedizinische Grundversorgung, das Dispensieren, die Anwendung oder Injektion von Medikamenten sowie das Durchführen chirurgischer Eingriffe. Tierchiropraktik ist in die laufende tiermedizinische Grundversorgung eingebunden.